Contact

Dr. Natali Wisbrun
veterinary surgeon – specialist for laboratory animals
Fachtierärztin für Vesuchstierkunde

wisbrun(at)fmp-berlin.de

Animal Care and Animal Experiments at the FMP

Keeping laboratory animals and performing animal experiments are subject to strict regulations based on the EU-directive 2010/63/EU, which has been implemented on the national level by the Prevention of Cruelty to Animals Act (Tierschutzgesetz) as of July 23, 2013 and the Directive for the Protection of Laboratory Animals (Versuchstier-Tierschutz-Verordnung) as of August 01, 2013.

At the FMP, we run an animal care facility for rodents (mice/rats) and African clawed frogs fulfilling modern hygienic and technical standards. Rodents are kept in groups in individually ventilated cages containing small housings and manipulable materials (image). The African clawed frogs likewise are kept in groups in fish tanks providing hiding places (image). Qualified personnel take care of the animals on a daily basis.

All animal experiments must be approved by the competent authority (LAGeSo) . At the institute, the Animal Care Officer and the LAGeSo monitor compliance with all regulations.

Initiative "Tierversuche verstehen"

„Tierversuche verstehen“ ist eine Initiative der deutschen Wissenschaft, koordiniert on der Allianz der Wissenschaftsorganisationen. Sie informiert umfassend, aktuell und faktenbasiert über Tierversuche an öffentlich finanzierten Forschungseinrichtungen. „Tierversuche verstehen“ fördert den Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit und trägt zu einer sachlichen Diskussion über Tierversuche bei. Link zur Website "Tierversuche verstehen"

Tierhaltung und Tierversuche am FMP

Die Haltung von Versuchstieren sowie Tierversuche unterliegen strengen gesetzlichen Regelungen, die von der EU vorgegeben (Richtlinie 2010/63/EU) und im Tierschutzgesetz vom 23.07.2013 sowie in der Versuchstier-Tierschutz-Verordnung vom 01.08.2013 in deutsches Recht umgesetzt wurden.

Das Institut betreibt eine Tierhaltung für Nager (Mäuse/Ratten) und Krallenfrösche, die modernen hygienischen und technischen Standards entsprechen. So werden die Nager in Gruppen in einzeln belüfteten Käfigen gehalten, die mit kleinen Häuschen und Beschäftigungsmaterial ausgestattet sind (Foto). Auch die Krallenfrösche leben in Gruppen und die Aquarien sind mit Versteckmöglichkeiten ausgestattet (Foto). Die Tiere werden täglich durch qualifiziertes Personal betreut.
Alle Tierversuche müssen durch die Behörde (LAGeSo)  genehmigt sein, werden vor Ort durch die Tierschutzbeauftragte betreut und durch die Behörde überwacht.

Leibniz-Institut für Molekulare Pharmakologie im Forschungsverbund Berlin e.V. (FMP)
Campus Berlin-Buch
Robert-Roessle-Str. 10
13125 Berlin, Germany
+4930 94793 - 100 
+4930 94793 - 109 (Fax)
info(at)fmp-berlin.de