Contact

Silke Zillmann

phone +49 30  94793 - 347
zillmann(at) fmp-berlin.de

 

Delia Löwe

phone +49 30 94793 - 328
loewe (at) fmp-berlin.de

 

 

Das Zertifikat audit berufundfamilie zeichnet das FMP seit 2013 als famillienfreundlichen Arbeitgeber aus. Since 2013 the audit berufundfamilie (Work-Family Audit) Certificate distinguishes the FMP as a family-friendly employer.

Chancengleichheit

Im Institut FMP-Berlin ist die Chancengleichheit von Frauen und Männern entsprechend der Vereinbarungen Leitungsaufgabe. Die erarbeiteten Zielvereinbarungen zur Chancengleichheit, vereinbart von der Institutsleitung des FMP, der Gleichstellungsbeauftragten und der Initiativgruppe Gleichstellung, sind im Arbeitsplan Gleichstellung (2013) festgehalten.

Zentrale Ziele sind :

  • Nachhaltige Erhöhung des Anteils von Frauen als Fach-und Führungskräfte
  • Verbesserung der Zugangs-und Aufstiegsbedingungen von Frauen
  • Gezielte berufliche Förderung von bereits an den Institut des Verbundes tätigen Frauen
  • Berücksichtigung familiärer Verpflichtungen und Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Jeglicher Form von Benachteiligung entgegenzuwirken

Seit Januar 2013 stellt das FMP 3 Vertrauenspersonen, die im Fall von Diskriminierung, Mobbing oder Belästigung als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

 

Audit berufundfamilie

Das Zertifikat audit berufundfamilie zeichnet das FMP seit 2013 als famillienfreundlichen Arbeitgeber aus. Zusätzlich wird über den Erwerb des Zertifikats TOTAL E-QUALITY nachgedacht.

Diese Prädikate zeichnen Institute aus, die Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsplatz fördern und ein umfangreiches familiengerechtes Förderungsprogramm schaffen.

Zertifikat audit berufundfamilie

Kurzportrait FMP (audit berufundfamilie)

 

Familienfreundliches FMP

Ein weiteres Anliegen ist es, Mitarbeiter bei der Betreuung ihrer Kinder zu unterstützen.

Hierzu werden Plätze in der Campus-Kita bereitgestellt und es besteht die Möglichkeit, in dringenden beruflichen Fällen ein Eltern-Kind-Arbeitszimmer auf dem Campus zu nutzen.

Kontaktperson hierfür ist Frau Chylla: chylla(at)fmp-berlin.de

Website Kita CampusSterne

Für Informationen zum Thema Mutterschutz/Elternzeit stehen folgende Links zur Verfügung

Mutterschutzgesetz

Elternzeit und Elterngeld

 

Hinweise  zur Thematik Pflege (Häusliche Pflege, Pflegeversicherungsgesetze ect.) sind auf den Seiten

der Pflegestützpunkte Berlin und Brandenburg zu finden.

 

Weitere Links zu GleichstellungFamilienfreundlichkeit:

http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/gleichstellung.html

http://www.bukof.de/

http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/gleichstellung,did=192702.h

http://www.gwk-bonn.de/fileadmin/Papers/GWK-Heft-45-Chancengleichheit.pdf

http://www.elisabeth-mantl.de/kompetenzbuero/

http://www.familien-wegweiser.de/

 

 

Förderprogramme

 

Hier finden Sie wichtige Anlaufstellen für Wissenschaftlerinnen, die nach Fördermöglichkeiten suchen, die Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Kindern und Wissenschaftskarriere benötigen oder, die sich vernetzen wollen.

  •  European Platform of Women Scientists (EPWS)

Diese Plattform ist eine Dachorganisation verschiedener Netzwerke und Organisationen von Wissenschaftlerinnen aus der Europäischen Union und weiteren, mit dem Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Kommission assoziierten Staaten, die Geschlechtergerechtigkeit in der Forschung fördern.

Kontakt:

European Platform of Women Scientists

Rue d'Arlon 38

B-1000 Bruxelles

BELGIUM

E-Mail: info(at)epws.org

 

  • KISSWIN.de (KISSWIN.de)
  • Das Projekt KISSWIN ist eine zentrale Kommunikations- und Informationsplattform für Nachwuchswissenschaftler im Internet. Als solche will KISSWIN.de Transparenz und Orientierungshilfen für den Forschungsstandort Deutschland schaffen und schnelle und individuelle Unterstützung sowie Beratung zu Fördermöglichkeiten bieten. Dadurch soll dazu beigetragen werden, die individuell passende Förderung für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland zu finden. Das Projekt KISSWIN wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.Servicetelefon:
    Montag bis Donnerstag 13.00 bis 15.00 Uhr. +49. (0)241. 80 904 95

    • Deutscher Akademikerinnen Bund e. V. (DAB)

    ist der älteste Verbund deutscher Akademikerinnen. Er bietet vielfältige Beratungs- und Vernetzungsmöglichkeiten. Der DAB hat zum Ziel, Akademikerinnen zu befähigen, ihr Fachwissen wirkungsvoll zu nutzen.
    Den Status von Frauen und Mädchen durch Gendermainstreaming zu verbessern; lebenslanges Lernen zu fördern und dem Lebensmodell Karriere mit Kindern zum Erfolg zu verhelfen.

    Kontakt:
    Deutscher Akademikerinnenbund e. V.
    Prof. Dr. Elisabeth de Sotelo
    Mommsenstraße 41
    10629 Berlin
    Tel. 030/3101 6441
    Fax 030/3101 5996
    email: info(at)dab-ev.org


  • Christiane-Nüsslein-Volhard-Stiftung
  • Die im Jahre 2004 gegründete CNV-Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Forschung unterstützt begabte junge Wissenschaftlerinnen mit Kindern, um ihnen die für eine wissenschaftliche Karriere erforderliche Freiheit und Mobilität zu verschaffen. Die Stiftung will helfen zu verhindern, daß hervorragende Talente der wissenschaftlichen Forschung verloren gehen. Sie richtet sich an Doktorandinnen in einem Fach der experimentellen Naturwissenschaften oder der Medizin.

    Kontakt:
    Brigitte Walderich (Geschäftsführung)
    Sprechzeiten: Freitags von 9:00 - 11:00
    Telefon: 07071/601 398
    Fax: 07071/601 1398
    brigitte.walderich(at)cnv-stiftung.de

     

  •  Hildegardis-Verein e.V. (Hildegardis-Verein e.V. )

    http://www.hildegardis-verein.de

  • Der Hildegardis-Verein ist der älteste Verein zur Förderung von Frauenstudien in Deutschland. Er wurde im Jahr 1907 gegründet. Das Ziel des Hildegardis-Vereins ist es, die Voraussetzungen von Frauenbildung nachhaltig zu verbessern – durch die Gestaltung von gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und durch die individuelle Förderung mit Darlehen, Familienstipendien, Mentoring-Programmen und Coaching-Angeboten. Im Jahr 2008 hat der Hildegardis-Verein außerdem das bundesweit erste Mentoring-Programm für Studentinnen mit Behinderung gestartet.

    Kontakt:
    Hildegardis-Verein e.V.
    Frauen – Studien – Fördern
    Wittelsbacherring 9
    D-53115 Bonn
    Tel. +49(0)228-96 59 249
    Fax +49(0)228-96 95 226

 

 

Mentoring Programm

Die Leibniz-Gemeinschaft bietet Wissenschaftlerinnen sehr gute Beschäftigungschancen und der Frauenanteil an leitenden Positionen und am wissenschaftlichen Personal ist, verglichen mit anderen Forschungsorganisationen, überdurchschnittlich hoch. Weiterhin bemüht sie sich aktiv, vermehrt Wissenschaftlerinnen, vor allem für Leitungspositionen, zu gewinnen.

Seit 2011 bietet die Leibniz-Gemeinschaft ein Mentoring für Frauen an, die Führungspositionen anstreben. Auch in 2016/2017 findet wieder dieses Mentoringprogramm statt. Sie können sich über die Seite der Leibniz-Gemeinschaft informieren oder direkt den Flyer nutzen.

Flyer Mentoring-Programm 2016

 

 

Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie im Forschungsverbund Berlin e.V. (FMP)
Campus Berlin-Buch
Robert-Roessle-Str. 10
13125 Berlin, Germany
+4930 94793 - 100 
+4930 94793 - 109 (Fax)
info(at)fmp-berlin.de

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung des inhaltlichen Angebots. Datenschutz OK